Einkommensteuergesetz

Einkommensteuergesetz: ein Überblick

Einkommensteuergesetz
Abkürzung: EStG
Gesetzesart: Bundesgesetz
Inkrafttreten: 1934
Komplettes Gesetz nachlesen

 

 

 

 

 

 

Die Einkommensteuer ist durch das Einkommensteuergesetz geregelt. Dieses regelt das Einkommen natürlicher Personen, wie es im Fachjargon heißt.
Die Einkommensteuer beinhaltet

  • die Lohnsteuer
  • allgemeines Verfahren (Erhebung und Zwangsvollstreckung)
  • Kapitalertragssteuer

Menschen, die in Deutschland leben sind unbeschränkt einkommensteuerpflichtig. Folgende Einkünfte sind steuerpflichtig:

→ Einkünfte aus der Land- und Forstwirtschaft
→ Einkünfte aus einem Gewerbe
→ Einkünfte aus einer Selbstständigkeit
→ Einkünfte aus nicht-selbstständiger Arbeit
→ Einkünfte aus einem Kapitalvermögen
→ Einkünfte durch Vermietungen

Doch auch Unternehmen müssen Einkommensteuern zahlen. Man spricht hier von juritischen Personen.

Einkommensteuergesetz Geschichte

Ein Einkommensteuergesetz gibt es seit den 1920er Jahren. Im Jahr 1934 wurde es neu aufgelegt und war Teil von Hitlers Ermächtigungsgesetz, mit dem er das Parlament ausschaltete.
Nach dem Krieg wurde der Steuertarif drastisch angehoben. Seit den 1970er Jahren wurde es daher immer weiter reformiert, um den Steuerzahler zu entlasten.

Einen Überblick über die historischen Einkommensteuertarife erhalten Sie unter Einkommensteuertarife 1958-heute.

Weitere Informationen & Datenschutz

Das Wichtigste in Kürze:

Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes. Zinsticker von FINERO ist ein Angebot der dialogbetrieb GmbH & Co. KG, Weintraubengasse 2, 90403 Nürnberg. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.